Laura Biagiotti: Bangen um die "Queen of Cashmere"

Plötzlich fühlte sie sich schlecht und wurde deshalb am Mittwochabend in ein Krankenhaus eingeliefert: Noch soll es Laura Biagiotti nicht besser gehen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Plötzlich fühlte sie sich schlecht und wurde deshalb am Mittwochabend in ein Krankenhaus eingeliefert: Noch soll es Laura Biagiotti nicht besser gehen.

Die Lage scheint ernst zu sein: Die italienische Designerin Laura Biagiotti (73) soll sich am Mittwochabend plötzlich unwohl gefühlt haben. Daraufhin sei sie aus ihrem Haus in Guidonia in ein Krankenhaus in Rom gebracht worden, wie die Tageszeitung "Corriere della Sera" berichtet. Ihr Zustand habe sich in der Nacht verschlechtert, sie soll auf der Intensivstation liegen, heißt es weiter. Derzeit sei nicht genau bekannt, was der 73-Jährigen fehle. Ihre Tochter Lavinia habe sich sofort aus London auf den Weg nach Rom gemacht. (Hier können Sie Laura Biagiottis Duft "Laura" bestellen)

Biagiotti wurde 1943 in Rom geboren und wollte zunächst Archäologin werden, bevor sie ihr Studium abbrach, um im Modeatelier ihrer Mutter auszuhelfen. Heute als "Queen of Cashmere" bekannt, machte sich die Designerin einen Namen für ihre Kaschmir-Kollektionen. In den 70er Jahren machte sie die Marke "Laura Biagiotti" in ganz Europa bekannt. Über die Jahre hinweg entwickelte sie auch einige Düfte wie das weltbekannte Parfum "Roma".

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren