Lana Del Rey protestiert gegen Waffengewalt in USA

Die US-Musikerin hat einen Traum. Sie wünscht sich ihr Land ohne Waffen. Davon singt sie jetzt auch.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die US-Sängerin Lana Del Rey protestiert musikalisch gegen Waffengewalt.
Hugo Marie/epa/dpa Die US-Sängerin Lana Del Rey protestiert musikalisch gegen Waffengewalt.

Berlin - Kurz nach den jüngsten Massakern in den USA hat die Popsängerin Lana Del Rey (34) einen neuen Song gegen Waffengewalt veröffentlicht. Unter dem Titel "Looking For America" (Suche nach Amerika) beschreibt sie ihren Traum von einem Land ohne Waffen.

Auf Instagram postete Del Rey ein Video, in dem sie augenscheinlich in einem Tonstudio sitzt und den Song singt. Dazu schrieb die 2011 mit dem Popsong "Video Games" berühmt gewordene Musikerin, die Ereignisse der vergangenen Tage hätten sie stark beschäftigt und zu dem Text bewegt. Auch andere Prominente hatten sich nach den jüngsten Angriffen mit mehr als 30 Toten in Dayton (Ohio) und El Paso (Texas) für schärfere Waffengesetze ausgesprochen.

Del Rey - mit bürgerlichem Namen Elizabeth Woolridge Grant - veröffentlicht am 30. August ihr neues Studioalbum "?„Norman Fucking Rockwell!". Mit ihren vier vorherigen Platten seit 2012 hatte sie jeweils Platz 1eins oder zwei der Charts in den USA und Großbritannien erreicht und Millionen Tonträger verkauft. ?

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren