Lady Gagas Bulldoggen wurden entführt

Großer Schock für Sängerin Lady Gaga: Laut US-Medienberichten wurde der Hundesitter ihrer drei Hunde bei einem Spaziergang überfallen und angeschossen. Zwei der Französischen Bulldoggen wurden anschließend entführt.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zwei Hunde von Lady Gaga wurden entführt.
Zwei Hunde von Lady Gaga wurden entführt. © Featureflash Photo Agency/shutterstock.com

Der Hundesitter von Sängerin Lady Gaga (34, "A Star Is Born") ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (gegen 22 Uhr Ortszeit) in Los Angeles überfallen worden, wie unter anderem das US-Portal "TMZ" unter Berufung auf Polizeiquellen berichtet. Der 30-jährige Mann soll bei dem Überfall angeschossen worden sein, der Schütze nahm anschließend zwei der drei Hunde von Lady Gaga mit. Eine der Französischen Bulldoggen konnte fliehen und wurde später wohlauf gefunden.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Lady Gagas Bodyguard soll sich anschließend um den geretteten Hund gekümmert haben, die Sängerin befindet sich derzeit in Rom für Filmdreharbeiten. Der Hundesitter soll bereits auf dem Weg der Besserung sein. Der genaue Grund für den Überfall ist nicht bekannt. Auch ob der gesuchte Täter wusste, dass es sich um Lady Gagas Hunde handelt, steht noch nicht fest. Ein Sprecher der Sängerin bestätigte dem US-Magazin "People", dass es sich bei den Hunden um Koji and Gustav handle. Die Sängerin biete 500.000 US-Dollar (rund 409.000 Euro) für Informationen und Hinweise zu dem Überfall.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren