Ladies Lunch im Tantris: Mit Heidi Beckenbauer

Es ist der begehrteste Ladies Lunch: Im Tantris trifft sich Münchens schöne Power-Fraktion mit einer wilderen Heidi Beckenbauer
| Kimberly Hoppe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wilder, cooler, schöner: Heidi Beckenbauer zeigt beim Ladies Lunch im Tantris ihren neuen, pardon: alten Look. Die Locken sind nämlich Natur, sonst föhnt sie sie immer glatt.
© munichpress.de / Guenther Reisp 3 Wilder, cooler, schöner: Heidi Beckenbauer zeigt beim Ladies Lunch im Tantris ihren neuen, pardon: alten Look. Die Locken sind nämlich Natur, sonst föhnt sie sie immer glatt.
Ladies Lunch im Tantris: Die Bilder
© munichpress.de / Guenther Reisp 3 Ladies Lunch im Tantris: Die Bilder
Ladies Lunch im Tantris: Die Bilder
© munichpress.de / Guenther Reisp 3 Ladies Lunch im Tantris: Die Bilder

Wenn Münchens Promi-Frauen eine halbe Stunde zu früh dran sind, kann das nur das ungewöhnlichste und schönste Zeichen sein. Bereits um halb zwölf Uhr mittags können es die handverlesenen Gäste an diesem Dienstag kaum mehr erwarten, um endlich hinein zu dürfen.

Rein ist Sterne-Paradies Tantris, rein zum begehrtestesten Ladies Lunch des Jahres. Wer hier drin ist, ist mehr als in. Zum dritten Mal laden Gitta Gräfin Lambsdorff (Tiffany), Claudia Rudigier (Rena Lange) und Sabine Eichbauer (Tantris) zu ihrem Ladies Lunch. Es wird Rosé-Champagner gereicht, dabei ist die Stimmung von der ersten Sekunde an feucht und lautstark-fröhlich. Worin liegt die Faszination?

Sunny Randlkofer (Dallmayr) erklärt es zwischen lauwarmen Saibling mit Spargel und Milchkalbsrücken mit frischen Morcheln von Hans Haas so: „Natürlich machen sich hier alle Frauen hübsch zurecht, aber das ist nicht das Haupt-Ding. Es geht um schöne Frauen, die auch was im Kopf haben." Einen etwas anderen Kopf zeigt Kaiserin Heidi Beckenbauer, die erstmals dabei ist. Ihre Haare sind ausnahmsweise nicht glatt, sondern wunderbar wild gelockt. Neuer Look? Heidi: „Von wegen! So sehen meine Natur-Haare aus. Ich föhne sie sonst immer glatt. Aber hin und wieder war ich zu faul dafür – und habe dann stets Komplimente bekommen. So bin ich auf den Locken-Geschmack gekommen. Außerdem merke ich gerade, dass es was Gutes hat, älter zu werden - die Haare werden mit der Zeit immer besser."

Nicht nur wegen ihr wird in dieser Frauen-Zone auch über Fußball getalkt. „Die Bayern haben die besseren Nerven und gewinnen gegen Dortmund“, prophezeit die Frau von Franz Beckenbauer. „Ich werde das Champions-League-Finale daheim mit unserer Tochter schauen. Meine Karte bekommt unser Sohn, der unbedingt in Wembley sein möchte." Strahlend nach außen gibt sich auch Ute Haberl, attraktive Witwe von „Mr. Mahag“ Fritz Haberl (†79), der im vergangenen Sommer gestorben ist. „Mir geht es gar nicht gut“, sagt sie. „Aber meine Kinder und Enkelkinder fangen mich fantastisch auf. Daheim vergraben bringt ja auch nichts, deshalb bin ich heute hier.“

Doppelte gute Laune hat dafür Mit-Gastgeberin Sabine Eichbauer, die obendrein ihren Geburtstag feiert. Ihr Mann Felix hat ihr eine Designer-Tasche geschenkt, doch der größte Wunsch muss noch erfüllt werden – ein Baby. „Wir arbeiten dran“, meint sie schmunzelnd. Unter den Top-Gästen: Eva Riedel (Gläser), Anita Wepper, Uta Fleckenstein (Immobilien), Traudi Kustermann, Claudia Reinbold (sommerlich-bayerisch in Weiß-Blau), Martina Schäublein (Neumeister), Nadja Anna zu Schaumburg-Lippe, Moderatorin Nina Eichinger, PR-Fee Stefanie Wirnshofer und Sara Herzsprung (arbeitet seit Janura bei Rena Lange).

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren