Kritik an Jake Gyllenhaals Filmprojekt

Kritik an Jake Gyllenhaals Filmprojekt
| (mak/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Jake Gyllenhaal (38, "Brokeback Mountain") hat ein neues Projekt am Start: "Gilded Rage". Ein Film, der auf wahren Begebenheiten beruht und in dem es um den Mörder Thomas Gilbert Jr. geht. Der Schauspieler wird dabei der Produzent sein. Laut "Page Six" kommt diese Entscheidung jedoch nicht bei jedem gut an. Kritiker, die dem Angeklagten nahestehen, befürchten, dass Gyllenhaal und sein Team Gilbert verherrlichen werden.

Weitere Filme mit Jake Gyllenhaal können Sie hier sehen

Sie fordern: "Tommy kann in diesem Film nicht das Opfer sein - die Leute müssen sich daran erinnern, dass er ein Monster war - ein berechnender, wütender Psychopath." Sie gehen offenbar davon aus, dass Gyllenhaal die Situation aus der Sicht von Gilbert schildert. Seine Verteidigung behauptet, dieser sei zum Zeitpunkt des Mordes in einer psychotischen Krise gewesen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren