Kostja Ullmann: Referate waren der Horror für mich

Dieses Gefühl dürften viele kennen. Für Schauspieler Kostja Ullmann war die Schulzeit kein reines Vergnügen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kostja Ullmann im letzten Jahr beim Filmfest München.
Felix Hörhager/dpa Kostja Ullmann im letzten Jahr beim Filmfest München.

Berlin - Schauspieler Kostja Ullmann (34) erinnert sich ungern an seine Schulzeit zurück - vor allem wegen der Klausuren und Klassenarbeiten. "Ich war bei Prüfungen immer ein kompletter Schisser, das war ganz schlimm", sagte Ullmann der Deutschen Presse-Agentur. "Ich war so ängstlich und aufgeregt, dass ich bei Referaten einen Notenständer bekommen habe, um meine Papiere abzulegen. So habe ich gezittert. Das war der Horror für mich."

Der Hamburger ("Bella Germania") hat die Aufgeregtheit in seinem Job allerdings abgelegt. Vor der Kamera und auf roten Teppichen fühle er sich sicher und spiele eine Figur. "Wenn mich meine Schulfreunde von damals oder meine Lehrer jetzt sehen würden, würden sie mich gar nicht wiedererkennen." Privat sei er weiterhin eher zurückhaltend und ruhig.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren