Konstantin Wecker tröstet sich mit Mozart

Liedermacher Konstantin Wecker (66) lässt sich gern von Mozart-Musik trösten. „Ich höre nur ganz selten nebenbei Musik, und wenn, dann ganz bewusst. Im Moment höre ich immer mehr Mozart“.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Liedermacher Konstantin Wecker (66) lässt sich gern von Mozart-Musik trösten. „Ich höre nur ganz selten nebenbei Musik, und wenn, dann ganz bewusst. Im Moment höre ich immer mehr Mozart“, sagte er am Freitag in München am Rande des Filmusiktages „filmtonart“

München – . „Die Musik tröstet einen.“ Im Moment gehe es ihm aber, trotz der Trennung von seiner Ehefrau, „hervorragend“. Vor Tagen hatten Konstantin und Annik (38) Wecker ihre Trennung bekanntgegeben. Das Paar hatte 1996 geheiratet und hat zwei Söhne.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren