Königin Paola von Belgien im Krankenhaus

Königin Paola von Belgien musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem sie sich bei einem Sturz einen Wirbel gebrochen hat.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Königin Paola von Belgien musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem sie sich bei einem Sturz einen Wirbel gebrochen hat.

Sorge um Königin Paola von Belgien: Die 79-jährige Ehefrau des früheren belgischen Königs Albert II. (82) wird nach einem Sturz im Krankenhaus der Saint-Luc-Universität in Brüssel behandelt, wie der Palast in einer Pressemitteilung bekanntgab. Dabei hatte sie sich einen Wirbel gebrochen. Doch wie es in dem Statement weiter heißt, habe es keine neurologischen Komplikationen gegeben. Auch bestehe keine Lebensgefahr.

"Royal Weddings - Königliche Hochzeiten" - diesen Bildband können Sie hier bestellen

Eine mehrmonatige Reha liege allerdings vor der gebürtigen Italienerin, die von 1993 bis zur Abdankung ihres Mannes am 21. Juli 2013 zugunsten des gemeinsamen Sohnes Philippe (56) Königin war. Diesen Titel behielt Paola, wie vor ihr auch schon Königin Fabiola (1928-2014), die Witwe des verstorbenen Königs Baudouin (1930-1993).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren