Klare Ansage von Viola Davis

"Ich kann auf eine mehr als 30-jährige berufliche Karriere zurückblicken. Ich habe eine Karriere, die wahrscheinlich vergleichbar ist mit der von Meryl Streep, Julianne Moore oder Sigourney Weaver. Sie hatten denselben Weg wie ich, und dennoch komme ich nicht einmal ansatzweise an sie heran: weder beim Geld, noch bei den Jobmöglichkeiten."
| (meg/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Beim Women in the World Salon 2018 wurden unter anderem Themen wie Gleichberechtigung, Rassismus, Sexismus und sexuelle Belästigung aufgegriffen.

Sehen Sie hier die Erfolgsserie "How to Get Away with Murder" mit Viola Davis in der Hauptrolle!

Auch Oscar-Gewinnerin Viola Davis (52, "Fences") nahm an einer Diskussionsrunde teil. Wie US-Medien berichten, erzählte die 52-Jährige dabei, dass sie trotz ihrer Erfolge nach wie vor finanzielle Abstriche machen müsse - im Vergleich zu ihren weißen Kolleginnen. Davis glaube zudem, dass sich nur dann nachhaltig etwas ändern könne, wenn alle bereit seien, Opfer zu bringen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren