Klaas Heufer-Umlauf und Freundin Doris Golpashin: Haben sie Kinder?

Klaas Heufer-Umlauf gilt im Fernsehen als Entertainer, der für jeden Quatsch zu haben ist. Zusammen mit Kollege Joko Winterscheidt macht er seit Jahren die deutsche Fernsehlandschaft unsicher. Doch wie steht es um sein Privatleben? Mit Freundin Doris Golpashin hat er zwei kleine Söhne.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Klaas Heufer-Umlauf und seine Freundin Doris Golpashin haben zusammen zwei Söhne.
Klaas Heufer-Umlauf und seine Freundin Doris Golpashin haben zusammen zwei Söhne. © imago/APress

Der sympathische Moderator wurde am 22. September 1983 in Oldenburg geboren, wo er auch die Realschule besuchte. Danach begann Klaas' berufliche Laufbahn jedoch keineswegs im Fernsehgeschäft. 

Klaas Heufer-Umlauf: Friseur und Maskenbildner

Vor seiner TV-Karriere absolvierte Klaas eine Ausbildung zum Friseur. Daraufhin war er als Maskenbildner tätig. Nach erster Bühnenerfahrung als Jugendlicher spielte er in einigen Stücken am Oldenburgischen Staatstheater.

Nach zahlreichen Zwischenstopps unter anderem bei VIVA, MTV und dem ZDF landete er schließlich zusammen mit seinem Moderator-Kumpel Joko bei ProSieben, wo er seit März 2018 auch seine eigene Late-Night-Show "Late Night Berlin" (immer montags um 23.10 Uhr bei ProSieben) moderiert. Seit Mai 2019 kann man die beiden außerdem bei der Show "Joko und Klaas gegen ProSieben" (20.15 Uhr) sehen. 

Klaas Heufer-Umlauf moderiert seit Anfang 2018 seine eigene Fernsehshow "Late Night Berlin".
Klaas Heufer-Umlauf moderiert seit Anfang 2018 seine eigene Fernsehshow "Late Night Berlin". © BrauerPhotos

Klaas Heufer-Umlauf: Wird Freundin Doris bald heiraten? 

Seit 2012 ist Klaas Heufer-Umlauf mit Ex-"The Voice of Germany"-Moderatorin Doris Golpashin liiert. Im April 2013 bekamen sie ihren ersten Sohn, 2018 folgte dessen Bruder. Zu den Namen der Kinder äußert sich das Paar allerdings nicht. Generell halten Doris und Klaas ihr Privatleben relativ geheim, auch über Hochzeitspläne haben die beiden nie öffentlich gesprochen.

Musikalische Karriere: Klaas Heufer-Umlaufs Band "Gloria"

Dass Klaas am Schlagzeug völlig talentfrei ist, hat er bei einem Auftritt von "30 Seconds to Mars" bereits unter Beweis gestellt. Gesanglich hingegen hat er einiges zu bieten: Zusammen mit "Wir sind Helden"-Bassist Mark Tavassol gründete er 2013 die Band "Gloria". Unter diesem Namen haben sie mehrere Alben produziert und erreichten beim Bundesvision Song Contest 2015 den neunten Platz. 

Klaas Heufer-Umlauf und Mark Tavassol machen seit 2013 unter dem Namen "Gloria" Musik.
Klaas Heufer-Umlauf und Mark Tavassol machen seit 2013 unter dem Namen "Gloria" Musik. © Erik Weiss

Soziales Engagement und politische Stellung

Klaas Heufer-Umlauf unterstützt einige gemeinnützige Kampagnen und Organisationen. So engagiert er sich unter anderem im Rahmen der Kampagne "iCHANCE" für Erwachsene Analphabeten in Deutschland sowie die Deutsche Knochenmarkspende.

Auch politisch hat er eine klare Meinung: 2013 und 2014 unterstützte er die SPD bei der Bundestags- respektive Europawahl. Darüber hinaus kritisierten Joko und Klaas in einem Video unter dem Motto #mundaufmachen rechtes Gedankengut aufs Schärfste. 

Fake-Vorwürfe: Klaas Heufer-Umlauf entschuldigt sich

Im März 2020 wurde bekannt, dass manche der von Joko und Klaas im Fernsehen gezeigten Beiträge gestellt waren. Dafür entschuldigte sich der Moderator von Late Night Berlin: "Ich kann auch jeden verstehen, der davon enttäuscht wurde. Dafür möchte ich mich ernst gemeint und ohne jede Ironie entschuldigen. Das war ohne Wenn und Aber ein Fehler und wird so auch nicht mehr vorkommen."

Lesen Sie auch

Klaas Heufer-Umlauf wird Journalistenpreis aberkannt

Aufgrund der Fake-Vorwürfe wurde Klaas Heufer-Umlauf ein Journlistenpreis aberkannt. Er erreiche den dritten Platz in der Kategorie Unterhaltung des Preises "Journalistinnen und Journalisten des Jahres". Der Grund: Das Format "Late Night Berlin" habe "in einigen Beiträgen Authentizität nur vorgetäuscht und auf die notwendige Transparenz verzichtet". Solche "Fakes" schadeten dem Journalismus und vertrügen sich nicht mit den journalistischen Kriterien, die der Auszeichnung zugrunde lägen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren