Kim Kardashian West kassiert mit Mundschutzmasken ab

Die Nachfrage nach Mundschutzmasken ist in der Corona-Krise enorm. Kim Kardashian West weiß diesen Trend für sich zu nutzen.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kim Kardashian West verkauft neuerdings auch Mundschutzmasken.
Asatur Yesayants / Shutterstock.com Kim Kardashian West verkauft neuerdings auch Mundschutzmasken.

In zahlreichen Ländern und Regionen weltweit gilt im Zuge der Coronavirus-Pandemie eine Maskenpflicht. Reality-TV-Star Kim Kardashian West (39, "Keeping Up With The Kardashians") weiß diesen Trend gewinnbringend für sich zu nutzen. Auf der Webseite ihrer Wäschelinie "SKIMS" bietet sie seit Samstag Mundschutzmasken in unterschiedlichen Nude-Tönen an - für umgerechnet rund 7,40 Euro das Stück. Ihr Konzept scheint aufzugehen. Nach nur wenigen Stunden waren offenbar bereits alle Exemplare ausverkauft.

Bestellen Sie hier das Parfüm "True Reflection" von Kim Kardashian West.

Bei Twitter wandte sich die Ehefrau von Rapper Kanye West (42, "Runaway") an die enttäuschten Fans, die bislang keine der begehrten Produkte ergattern konnten. Dort schrieb sie: "Wir arbeiten mit unserem lokalen Partner in L.A. zusammen, umso schnell wie möglich weitere zu produzieren." Die nächste Charge soll kommende Woche in den Verkauf gehen, so die Unternehmerin. Zuvor hatte Kardashian West in ihrer Instagram-Story verkündet, dass 10.000 Exemplare an wohltätige Organisationen gespendet werden sollen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren