Kim Kardashian macht Schluss mit Selfies

Kim Kardashian macht Schluss mit den Selfies - das verkündete der Reality-Star jetzt in einem Fernseh-Interview. Stattdessen wolle sich die 37-Jährige mehr auf das "echte Leben" konzentrieren.
| (jub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Die Selfie-Queen legt ihr Zepter nieder! In der britischen TV-Show "This Morning" verkündete Kim Kardashian (37), dass ihre Selfie-Zeiten endgültig vorbei sind. "Ich mache keine Selfies mehr. Ich mag sie nicht wirklich", erklärte sie Moderator Sam Rubin, als dieser sie bat, für ein gemeinsames Foto zu posieren. Ihr Leben drehe sich nicht mehr darum Selfies zu machen, sie würde sich lieber aufs echte Leben konzentrieren. Es sind überraschende Worte aus dem Mund des Reality-Stars, der mit "Selfish" 2015 sogar einen eigenen Selfie-Fotoband herausbrachte.

Kim Kardashians Selfie-Band "Selfish" bekommen Sie hier

Während des Interviews erklärte Kardashian außerdem, dass ihre drei Kinder, North (5), Saint (2) und Chicago (fünf Monate) keine Ahnung davon hätten, wie berühmt ihre Mutter sei. "Es ist wirklich heftig, aber zu Hause bin ich nicht berühmt. Meine Kinder haben keine Ahnung, was da vor sich geht. Ich verbringe die meiste Zeit zu Hause", so die 37-Jährige weiter. Tatsächlich zeigen die letzten Fotos auf Kardashians Instagram-Account vorwiegend Familien-Idylle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren