Kim Kardashian bekommt ihr Fett weg

Endlich hat Kim Kardashian wieder ihre Bikini-Figur zurück - und dennoch hören die Lästereien über den Körper des Reality-Stars nicht auf.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Opfer von Lästerattacken: Kim Kardashian
Todd Williamson/Invision/AP Opfer von Lästerattacken: Kim Kardashian

Endlich hat Kim Kardashian wieder ihre Bikini-Figur zurück - und dennoch hören die Lästereien über den Körper des Reality-Stars nicht auf.

Los Angeles - Die "South Park"-Macher haben offenbar keine hohe Meinung von Reality-Star Kim Kardashian (33): Die sei eine Schwindlerin, die den Geist von leicht zu beeindruckenden jungen Frauen vergifte. Im wahren Leben hätte sie den Körper eines Hobbits, wurde jetzt in der Folge "The Hobbit" in der Zeichentrickserie über Kardashian gelästert, wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet.

"Kim Kardashian's Workout - Heiße Kurven" finden Sie hier

In der jüngsten Folge der Kultserie weigerte sich Cartoon-Charakter Butters eine übergewichtige Klassenkameradin zu einem Date auszuführen - weil sie nicht wie seine Traumfrau Kim K. aussieht. Darauf explodiert Wendy: "Hast du schon mal was von Photoshop gehört? Kim Kardashian ist eine kleine übergewichtige Frau, die ihre Erscheinung manipuliert und durchschnittliche Mädchen dazu bringt, sich schrecklich zu fühlen." Und sie fügt hinzu: "Im wahren Leben hat Kim Kardashian den Körper eines Hobbits."

Auch Kanye West (36, "Yeezus") taucht als Zeichentrickfigur in "South Park" auf und versucht alle davon zu überzeugen, dass seine Verlobte Kim kein Hobbit ist. Am Ende scheint er sich aber selbst nicht mehr sicher. Was der echte Kanye West davon hält, ist noch nicht überliefert. Die "South Park"-Macher Trey Parker und Matt Stone werden aber vielleicht bald von ihm hören...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren