Kim Gloss spricht über ihre geplatzte Hochzeit

Heiraten während der Corona-Pandemie? Kein einfaches Unterfangen, wie auch Ex-DSDS-Sternchen Kim Gloss feststellen muss.
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Kim Gloss wollte ihrem Freund Alexander Beliaikin das Jawort eigentlich in Russland geben.
Kim Gloss wollte ihrem Freund Alexander Beliaikin das Jawort eigentlich in Russland geben. © Brauer/J.Reetz

In Zeiten von Corona konnte kaum eine Hochzeit wie geplant stattfinden. Auch Sängerin Kim Gloss hat ihre Hochzeit in Russland abgeblasen, wie sie dem RTL-Format "VIPstagram" verraten hat. Denn wegen der Pandemie kann man seit längerer Zeit nicht in das Land einreisen.

Kim Gloss: Hochzeit in Deutschland?

"Mittlerweile sind wir sogar so weit, dass wir sagen: vielleicht doch Deutschland, wobei mein Traum immer war, im Ausland zu heiraten wegen des Urlaubsfeelings. (…) Ich hoffe, es wird im Ausland stattfinden. Aber wir werden auf jeden Fall auch eine Option hier in Deutschland suchen", erklärt sie. Ihre Traumhochzeit dürfte derzeit allerdings auch in Deutschland schwer umsetzbar sein, diese beschreibt sie nämlich als "große Hochzeit mit vielen Gästen, pompös und mehrere Tage" lang. 

Lesen Sie auch

Einen festen Plan hat die Influencerin zumindest was ihre Beauty-Vorbereitungen für die Hochzeit angehen: "Vor der Hochzeit werde ich noch ein paar Mal Vampirlifting machen, sieht heavy aus, ist blutig, aber super für die Haut."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren