Kevin Federline unterstellt ihr Botox-Behandlung

Kevin Federline greift Beyoncé an. Via Twitter beschuldigt der Ex-Mann von Britney Spears die Sängerin, ihrer faltenfreien Haut mit Botox-Behandlungen auf die Sprünge geholfen zu haben.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Los Angeles - Hat sie oder hat sie nicht? Seit Jahren halten sich Gerüchte, Superstar Beyoncé (34, "Halo") hätte sich unters Messer gelegt. Diesen Spekulationen gibt nun der Ex von Britney Spears (33), Kevin Federline (37), neuen Nährboden: Via Twitter beschuldigte er die Sängerin, sich Botox zu spritzen und Schönheits-OPs unterzogen zu haben.

Hier gibt es ein Making-of zum "Video Phone"-Dreh von Beyoncé bei Clipfish

Während eines Box-Kampfes, bei dem die Sängerin mit ihrem Mann Jay Z (45) zu sehen war, setzte Federline einen Tweet ab und behauptete: "Sie sieht gebotoxt aus." Wenig später legte er nach und schrieb, es würde ihn traurig machen, wenn schöne Frauen ihr Gesicht mit Botox und Operationen verpfuschen würden.

 

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren