Keira Knightley verrät den Namen ihrer Tochter

Monatelang hat Keira Knightley kein Wort über ihre Tochter verloren, nicht einmal ihr Name wurde öffentlich gemacht. Den hat die Britin nun in einem Interview verraten - und erzählt, dass nicht alles an der Mutterrolle schön ist.
| (jic/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Keira Knightley ist eine glückliche Mutter - zumindest meistens
Jordan Strauss/Invision/AP Keira Knightley ist eine glückliche Mutter - zumindest meistens

Vor drei Monaten hat Keira Knightley (30, "The Imitation Game") eine Tochter zur Welt gebracht und schwelgte seitdem abseits der Öffentlichkeit gemeinsam mit Ehemann James Righton (31) im Elternglück. Im Interview mit der Zeitschrift "Elle" verriet sie nun, dass die Kleine Edie heißt und wie sie in ihrer Mutterrolle aufgeht. "Die Sache mit der Liebe ist unglaublich. Es ist eine sehr ursprüngliche Liebe", sagte Knightley dem Blatt.

Wie stylisch Keira Knightley auch während ihrer Schwangerschaft war, sehen Sie auf Clipfish

Dennoch seien die vergangenen Monate nicht immer leicht gewesen. Sie könne ihre "Fähigkeit, nicht zu schlafen und trotzdem weiterzumachen" kaum glauben. "Es ist nicht angenehm", gab die Engländerin zu. "Ich hätte nie gedacht, dass ich das überhaupt so lange durchhalten würde."

Was sich seit der Geburt ihrer Tochter vollkommen verändert habe, sei ihr Körpergefühl. "Als Frau hasst man manche Teile seines Körpers. Man hat diese Phasen, während der man in den Spiegel schaut und sich andere Arme oder Beine oder sowas wünscht", sagte Knightley. "Dann macht man die Schwangerschaft und Entbindung durch und füttert sein Kind und denkt: 'Wow, mein Körper ist großartig und ich werde ihn nie wieder nicht mögen, weil er das hier erschaffen hat.'"

 

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren