"Kein gutes Gewissen": Auch Will Ferrell löscht sein Facebook-Profil

Der Datenklau-Skandal kostet Facebook nicht nur Vetrauen, sondern auch zahlreiche Nutzer. Nun kündigt auch Schauspieler Will Ferrell der Social-Media-Plattform die Freundschaft.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der US-"Playboy" sowie Cher (71) und Elon Musk (46) haben es bereits vorgemacht - jetzt zieht Will Ferrell (50, "Anchorman") nach. Schon vor wenigen Tagen gab der Schauspieler bekannt, dass er seinen Facebook-Account für immer still legen wird. Heute soll es soweit sein. Der Grund: Er könne "nicht mehr mit gutem Gewissen die Dienste eines Unternehmens in Anspruch nehmen, das die Verbreitung von Propaganda erlaubt und es auf die Schwächsten abgesehen hat."

Erleben Sie mit Luke Wilson, Will Ferrell und Vince Vaughn beste Unterhaltung - "Old School" gibt es hier

Wie seine prominenten Vorgänger zielt auch Ferrell auf den Datenklau-Skandal rund um Facebook und Cambridge Analytica ab. In seinem letzten Post schreibt er: "Ich weiß, dass ich nicht alleine bin, wenn ich sage, dass es mich sehr verstört hat, zu erfahren, dass Cambridge Analytica Millionen von Facebook-Nutzerdaten missbraucht hat, um unsere Demokratie zu untergraben und die Privatsphäre unserer Bürger zu verletzen." Das Vergehen der Datenfirma rief die Anti-Facebook-Bewegung #DeleteFacebook ins Leben, an der sich nun auch Ferrell beteiligen wird.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

 

Die Wahrheit muss ans Licht kommen

 

Der Schauspieler glaubt an das Gute und die Gerechtigkeit. In seinem Facebook-Post heißt es daher: "In der heutigen Zeit, in der Falschinformationen weit verbreitet sind, ist es wichtig, dass wir die Wahrheit schützen, ebenso wie diejenigen, die daran arbeiten, sie ans Licht zu bringen." Die Löschung seiner Social-Media-Seite sei ein erster Schritt. Auch wenn er sich dadurch auf eine gewisse Weise von seinen Fans distanzieren müsse. Ferrell hofft "durch Film und Fernsehen" mit seinen Fans in Kontakt bleiben zu können.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren