Katherine Schwarzenegger: Chris Pratt ist "bester Ehemann und Vater"

Katherine Schwarzenegger macht ihrem Ehemann Chris Pratt in einer Talkshow eine Liebeserklärung. Er sei "der beste Ehemann und der beste Vater".
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

Katherine Schwarzenegger (31) und Chris Pratt (41) könnten nicht glücklicher sein. Seit 2019 sind die beiden verheiratet, im August 2020 kam ihre Tochter Lyla Maria zur Welt. In Drew Barrymores (46) Talkshow sprach Schwarzenegger nun über ihr Familienleben und machte ihrem Ehemann eine Liebeserklärung. "Es ist so schön, ihn in der neuen Rolle als Mädchenpapa zu sehen", schwärmt die Autorin. "Er ist der beste Ehemann und der beste Vater und ich bin ihm jeden Tag dankbar."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Schwarzenegger kann sich noch gut an den Anfang ihrer Beziehung zurückerinnern: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir beide sofort wussten, wohin unsere Beziehung gehen wird." Es habe "sehr schnell Klick gemacht". Auch über ihre neun Monate alte Tochter Lyla geriet die Tochter von Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger (73) ins Schwärmen: "Sie ist einfach der süßeste kleine Engel, den ich je gesehen habe. Die 31-Jährige sei "besessen von ihr, wie sicher die meisten Eltern von ihren Kindern". Die Mutterrolle sei "die lustigste Rolle und Erfahrung, die ich je hatte, und ich liebe absolut jede einzelne Minute davon". Lyla sei "perfekt".

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren