Katarina Witt ist "gefühlskalt"

Donald Trump bezeichnet Katarina Witt als "Kühlschrank".
| (mak/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die zweifache Olympiasiegerin und viermalige Weltmeisterin im Eiskunstlauf Katarina Witt (50) muss man einfach gern haben. Nur einer tut es nicht: Donald Trump (70). Der zukünftige US-Präsident soll sie laut "Bild" einen "Kühlschrank" genannt haben. Zudem tituliert er sie in seiner Biografie "Die Kunst des Comebacks" als "gefühlskalt". Ziemlich negativ.

Erfahren Sie auf Clipfish mehr über Witts 50. Geburtstag

Die Eisprinzessin nimmt die Bezeichnung aber locker: "So werden in Amerika die Quarterbacks im Football bezeichnet, weil die die stärksten Jungs sind!" Und immerhin hat Trump ihr damit einen Platz in der "New York Times" besorgt: Die Zeitung veröffentlichte nämlich in Doppelseiten Porträts von Frauen, die Trump in allen Jahren beleidigt hat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren