Kanye West fühlt sich benutzt

Kanye West fühlt sich benutzt
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

"Meine Augen sind jetzt weit geöffnet und ich habe erkannt, dass ich Botschaften verbreitet habe, an die ich nicht glaube. Ich distanziere mich von der Politik und konzentriere mich ganz darauf, kreativ zu sein!"

Musik von Kanye West gibt es hier

Rapper Kanye West (41) hat via Twitter bekannt gegeben, dass er sich in Zukunft von der Politik fernhalten will. Der 41-Jährige war bisher ein lauter Befürworter von US-Präsident Donald Trump (72). Auslöser der Entscheidung, sich politisch nicht mehr zu engagieren, war aber offenbar eine Kampagne namens "Blexit". Diese soll Afroamerikaner dazu bewegen, aus der demokratischen Partei auszutreten. Zunächst hieß es, Kanye West hätte Kleidung für die Kampagne entworfen, das bestritt der Musiker nun: "Ich wollte nie eine Verbindung mit Blexit. Ich habe nichts damit zu tun", schrieb er in einen weiteren Tweet.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare