Kaley Cuoco: Was kam nach "The Big Bang Theory"?

Zwölf Jahre lang war Kaley Cuoco Teil von "The Big Bang Theory". Und dann? Dieser Frage scheint die Schauspielerin überdrüssig zu sein. Jetzt liefert sie Antworten.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schauspielerin Kaley Cuoco hält ihre "TBBT"-Vergangenheit in Ehren.
Tinseltown/Shutterstock.com Schauspielerin Kaley Cuoco hält ihre "TBBT"-Vergangenheit in Ehren.

Serienstar Kaley Cuoco (34) blickt zurück. Am 16. Mai 2019 flackerte in den USA die letzte Folge der erfolgreichen Sitcom "The Big Bang Theory" über die TV-Bildschirme. Ganze zwölf Jahre und zwölf Staffeln lang schlüpfte sie darin in die Rolle der Penny. Wie es ihr seit dem Serien-Aus ergangen ist? Bei Instagram gibt die Schauspielerin nun Auskunft.

Wie alles begann: Staffel eins von "The Big Bang Theory" hier ansehen.

Zu einem Bild des siebenköpfigen Hauptcasts der Serie schreibt Cuoco, dass ihr noch immer täglich Fragen gestellt werden würden wie: "War es schwer für mich, nach dem Serienende weiterzumachen? War ich traurig? Glücklich? Wie konnte ich danach noch irgendetwas anderes machen?" Diesen Fragen will sie nun eine offenbar allgemeingültige Antwort geben.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Die Vergangenheit im Herzen, das Ziel im Blick

"Die Wahrheit ist: Die Show hat mein Leben auf 100 verschiedene Arten und Weisen verändert", so Cuoco. "Und egal, wohin mich meine Karriere führen wird, ich werde es immer dieser Show und den Köpfen dahinter verdanken." Niemals, so geht aus ihrem Post hervor, werde die Schauspielerin vergessen, woher sie komme. Zeitgleich wolle sie ihren Blick aber auch niemals von dem abwenden, was noch kommen mag.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren