Kaley Cuoco freut sich über Familienzuwachs

Kaley Cuoco hat ihre Fans mit einem niedlichen Schnappschuss überrascht. Darauf ist sie mit einem ihrer zwei neuen Haustiere zu sehen: Albinokaninchen.
| (elh/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Neben der Schauspielerei engagiert sich Kaley Cuoco aktiv für den Tierschutz.
Tinseltown/Shutterstock.com Neben der Schauspielerei engagiert sich Kaley Cuoco aktiv für den Tierschutz.

Familienzuwachs bei Kaley Cuoco (32, "Book of Love")! Die US-Schauspielerin und ihr Verlobter Karl Cook (27) sind Eltern zweier Albinokaninchen geworden. Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte der "The Big Bang Theory"-Star einen niedlichen Schnappschuss, auf dem sie mit einem der beiden weißen Kaninchen schmust.

Dazu schrieb sie: "Ok. Ich bin verliebt. Unsere zwei adoptierten Albinokaninchen sind zuhause. (...) Wir haben herausgefunden, dass sie Weiße Neuseeländer genannt werden und vorrangig für die Pelzbranche und zu 90% für den Fleischkonsum genutzt werden. Unnötig zu erwähnen, dass sich ihr Leben nun zum Besseren gewandt hat." Bestellen Sie hier komplette zehnte Staffeln von "The Big Bang Theory"

Via Instagram Stories verriet Cuoco auch die Namen ihrer neuen Haustiere: "Mr. Marshmallow" und "Cinnabon". Beide hat sie aus dem Tierheim adoptiert. Es ist nicht das erste Mal, dass die 32-Jährige Tiere in ihr Zuhause geholt: Sie besitzt bereits drei Pitbulls. Wenn die Schauspielerin nicht vor der Kamera steht, arbeitet sie als Freiwillige für die gemeinnützige Rettungsorganisation "Paw Works", die sich um die Unterbringung ausgesetzter Tiere kümmert.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren