Julian Weigl und Sarah Richmond werden zum ersten Mal Eltern

Ex-BVB-Kicker Julian Weigl wird zum ersten Mal Vater. Seine Jugendliebe und Ehefrau Sarah Richmond ist schwanger.
| (sob/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Seit ihrer Jugend ein Paar: Sarah Richmond und Julian Weigl.
imago images/Sven Simon Seit ihrer Jugend ein Paar: Sarah Richmond und Julian Weigl.

Baby-News bei Julian Weigl (25) und seiner Frau Sarah Richmond (23): Das Paar erwartet zum ersten Mal Nachwuchs. "Unsere Familie wächst!", schrieb der Fußballprofi zu einem Bild der beiden auf Instagram. Der Ex-BVB-Star umarmt darauf seine Frau liebevoll. Freudestrahlend richtet er seine Augen auf Richmonds leicht gewölbten Bauch, vor den die Moderatorin eine kleine Mütze hält. Richmond teilte dieselben Bilder und kommentierte den Post mit: "Ich liebe unsere Zukunft".

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Richmond ist bereits im fünften Monat

Der "Bild"-Zeitung verriet Richmond, bereits im fünften Monat schwanger zu sein. "Als ich es erfahren habe, sind erst einmal alle Emotionen durch mich durch. Von euphorisch bis ungläubig. Dann war ich einfach nur glücklich, die Nachricht mit Julian zu teilen", erzählte sie. Weigl habe daraufhin "das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen". Ob sich der Kicker und die Moderatorin auf einen Jungen oder ein Mädchen freuen dürfen, wollten sie noch nicht verraten.

Weigl und Richmond sind bereits seit 2011 ein Paar. Im September dieses Jahres gaben sich die beiden in Portugal das Jawort. Der ehemalige Nationalspieler steht derzeit für Benfica Lissabon auf dem Platz. Richmond arbeitet als Moderatorin bei Super RTL.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren