Joko Winterscheidt nicht mehr bei "GQ": Verlag beendet Zusammenarbeit

Er war als Trends-Manager für die Zeitschrift "GQ" tätig, doch jetzt wurde bekannt, dass Joko Winterscheidt diesen Job schon wieder los ist. Das Medienunternehmen Condé Nast Germany bestätigt, dass man nicht mehr mit dem TV-Star zusammenarbeitet.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Joko Winterscheidt
Joko Winterscheidt © Georg Wendt/dpa

Erst vor rund einem Jahr fing Entertainer Joko Winterscheidt (42) bei der Zeitschriftenmarke "GQ" als Trends-Manager an, jetzt ist die Zusammenarbeit schon wieder beendet. Das Medienunternehmen Condé Nast Germany bestätigte, dass die Partnerschaft mit Blick auf redaktionelle Veränderungen im Jahr 2021 nicht fortgeführt werde. 

Condé Nast beendet Zusammenarbeit mit Joko Winterscheidt 

"Die Arbeit mit Joko war sehr inspirierend, mit seiner unfassbaren Neugierde hat er viele neue Ideen in die Redaktion gebracht. Mit Corona konnten wir leider nicht all das umsetzen, was wir gemeinsam noch geplant hatten." Der Verlag dankte dem Entertainer für die gemeinsame Zeit.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Ende Januar 2020 hatte Condé Nast Germany Winterscheidts neuen Job mit dem ungewöhnlichen Titel Chief Curiosity Officer bekanntgemacht. Ziel war es, neue Trends und Innovationen in die Redaktion hineinzutragen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren