John Boyegas Stimme kommt nicht gut an

Doku mit John Boyega kommt bei Zuschauern nicht gut an
| (amw/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

John Boyega (27, "Star Wars: Die letzten Jedi") muss derzeit viel Kritik einstecken. Denn der erste Teil der BBC-Doku "Serengeti" lief über die Bildschirme und danach waren nicht nur Lobeshymnen im Netz zu lesen, sondern auch negative Kommentare. Unter anderem finden einige Zuschauer den Schauspieler Boyega als Erzählstimme offenbar ungeeignet.

Den Film "Pacific Rim: Uprising" mit John Boyega sehen Sie hier

"Serengeti ist großartig, aber schaut es euch ohne Ton an!", heißt es zum Beispiel. Für die Tier-Doku wurden über zwei Jahre hinweg, unter der Leitung des preisgekrönten Tierfilmers John Downer, Bilder in der Savanne eingefangen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren