"Jetzt im Rockerhimmel": Berluc-Sänger Manfred Kähler ist gestorben

DDR-Rockstar Manfred Kähler ist gestorben. Bekannt war er als Sänger der Band Berluc. Der Musiker wurde 71 Jahre alt.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Berluc-Sänger Manfred Kähler (r.) ist gestorben.
Berluc-Sänger Manfred Kähler (r.) ist gestorben. © imago images/Gueffroy

Berluc-Sänger Manfred Kähler ist tot. Das gaben seine ehemaligen Bandkollegen auf Facebook bekannt. "Wir sind unendlich traurig, unser Mann ist heute von uns gegangen. Er ist jetzt im Rockerhimmel", heißt es dort zu einem Schwarz-Weiß-Foto, das den Künstler bei einem Bühnenauftritt zeigt. "Mach's gut Manni. Danke für die vielen tollen Jahre", verabschiedet sich die 1974 gegründete DDR-Rockband von ihrem Frontman der Jahre 1974 bis 1988. Der Musiker wurde 71 Jahre alt.

Erste Aufmerksamkeit erlangte die Band Berluc, deren Name sich aus den Herkunftsstädten der Gründungsmitglieder, Berlin und Luckenwalde, Brandenburg, ableitet, 1978 mit dem Lied "Hallo Erde, hier ist Alpha". Auch viele weitere Hits der Band wie "No Bomb" oder "Bernsteinlegende" wurden im Westen ebenfalls populär. Nach der Wende hatte sich die Band aufgelöst, 1993 startete sie ihr Comeback.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren