Jessica Schwarz über Eifersucht

Eifersucht ist ein echtes Problem für Schauspieler und ihre Partner. Jessica Schwarz kennt beide Seiten und verrät, wie es sich anfühlt, wenn der Liebste plötzlich eine andere küsst.
| (sas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Berlin - Eifersucht. Ein schwieriges Thema für Schauspieler und ihre Partner. Jessica Schwarz (39, "Jesus liebt mich") kennt das Problem von beiden Seiten: Zum einen muss sie am Filmset oft selbst Liebesszenen drehen, zum anderen war sie fünf Jahre lang mit Kollege Daniel Brühl (38, "Colonia Dignidad") liiert. "Als ich damals meinen Partner auf der Leinwand mit einer anderen sah, tat das weh", verriet sie jetzt der Zeitschrift "Bunte".

Welcher Hollywood-Schauspieler auch mit Eifersuchts-Problemen zu kämpfen hat, sehen Sie hier

Deswegen könne sie auch nachvollziehen, wie sich ihr jetziger Partner, Kameramann Markus Selikovsky, fühle: "Natürlich ist man getroffen, weil auf der Leinwand alles so authentisch und echt aussieht." Auch in ihrem neuen Film "Stadtlandliebe" hat Schwarz einige Nackt- und Kussszenen mit Frauenschwarm Tom Beck (38).

Um das Thema Eifersucht gar nicht erst aufkommen zu lassen, würde sie ihrem Lebensgefährten raten, sich den Film am besten nicht anzuschauen. Falls er es aber doch tut, gibt es zumindest ein kleines Trostpflaster. Denn Spaß hatte Schwarz an dem Nackt-Dreh eindeutig nicht: "Den Tag fand ich definitiv am schrecklichsten", erklärte sie "DB Mobil".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren