Jessica Paszka und Johannes Haller: Blitz-Hochzeit auf Ibiza geplatzt?

Jessica Paszka und Johannes Haller wollen noch vor der Geburt ihres ersten Kindes heiraten. Der werdende Vater spricht nun allerdings von "Wunschdenken".
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jessica Paszka und Johannes Haller planen ihre Hochzeit.
Jessica Paszka und Johannes Haller planen ihre Hochzeit. © [M] imago images / Future Image / nicepix.world

Jessica Paszka (30) und Johannes Haller (33) müssen sich offenbar von einem großen Traum verabschieden. Das Paar, das im Frühjahr das erste gemeinsame Kind erwartet, plant derzeit seine Hochzeit in der Wahlheimat Ibiza. Dass sich die ehemalige "Bachelorette" und ihr damals Zweitplatzierter jedoch noch vor der Geburt ihres Kindes standesamtlich das Jawort geben können, scheint aussichtslos. Haller berichtet sichtlich verzweifelt bei Instagram.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Schnelles Jawort nicht realisierbar?

Nachdem Haller jüngst mit dem Deutschen Konsulat in Palma telefoniert habe, habe er feststellen müssen: "So romantisch so eine Hochzeit in der Theorie ist, desto unromantischer ist es dann formal, also standesamtlich zu heiraten." Der 33-Jährige sehe sich mit gleich mehreren Herausforderungen konfrontiert: "Das ist gar nicht so einfach. Diese ganzen Dokumente zu bekommen, die dann mehrsprachig zu haben und an die entsprechenden Standesämter zu senden." Zudem sei es der Wunsch des Paares, dass "wir als Familie natürlich alle den gleichen Nachnamen haben".

Ob die Verlobten ihren Traum der Blitz-Hochzeit aufgeben müssen? Haller spricht jedenfalls von einem "Projekt, das sich über mehrere Monate hinauszieht". Die Eheschließung vor der Geburt sei seiner Meinung nach "nicht nur wegen Corona fast schon aussichtslos", es sei reines "Wunschdenken".

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren