Jerry Lewis: Die Todesursache steht fest

Bisher war über die Todesursache von Jerry Lewis nichts bekannt. Nun teilte ein Gerichtsmediziner jedoch den Grund für sein Ableben mit.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Jetzt steht es fest: Jerry Lewis (1926-2017) ist an Herzversagen gestorben. Das berichtet das US-Promi-Portal "TMZ" und beruft sich dabei auf den Gerichtsmediziner vom Clark County, Nevada. Im Detail heißt es, die Todesursache sei ischämische Kardiomyopathie gewesen. Eine Erkrankung, die bei einer Schwächung des Herzmuskels auftritt. Die Herzkranzadern sind dabei verengt, das Herz wird nicht mehr richtig durchblutet und kann den Körper nicht mehr mit ausreichend Blut versorgen. (Die "Jerry Lewis Fan Collection" können Sie hier bestellen)

Jerry Lewis starb am Sonntag im Kreise seiner Familie in seinem Haus in Las Vegas. Eine Autopsie an der Leiche soll es laut "TMZ" nicht geben, da sich der beliebte Komiker in ärztlicher Behandlung befunden habe. Lewis wurde 91 Jahre alt. Der wohl größte Tollpatsch der Welt trat in über 70 Filmen und Serien auf. Lange arbeitete Lewis auch mit dem 1995 verstorbenen Dean Martin zusammen.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren