Jennifer Lopez und Ben Affleck: Strandtag mit Matt Damon

Drei alte Freunde spazieren am Strand entlang: Nachdem sich Jennifer Lopez und Ben Affleck wiedergefunden haben, ist nun auch Afflecks guter Freund Matt Damon in die Freundschaft involviert. Was er davon hält, sagte er später in einem Interview.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Matt Damon ist ein alter Freund von Ben Affleck.
Matt Damon ist ein alter Freund von Ben Affleck. © Alex Millauer/Shutterstock

Die Beziehung zwischen Ben Affleck (46) und Jennifer Lopez (52) scheint wirklich gut zu laufen: Zuletzt wurden die beiden bei einem Strandspaziergang in Malibu beobachtet. Begleitet wurde das Paar dabei von Afflecks gutem, alten Freund Matt Damon (50).

Auf den Bildern, die von "TMZ" veröffentlicht wurden, trägt Lopez ein weißes, flatterndes Strandkleid während die Männer in Jeans, Shorts und Shirts versuchten, nicht aufzufallen.

"Ich hasse wahre Liebe"

Lopez und Affleck halten auf den Bildern verliebt Händchen. Damon wurde bei seinem nächsten Termin, in der "The Jess Cagle Show" auf SiriusXM direkt darauf angesprochen. "Du freust dich sehr für Ben Affleck und Jennifer Lopez. Ich weiß, du liebst es, das gefragt zu werden", so der Moderator ironisch. Damon entgegnete darauf: "Richtig. Aber wie sollte es sonst sein? Sollte ich unglücklich sein?" Und scherzte schließlich: "Ich hasse wahre Liebe. Es nervt. Ja, ich wünsche den beiden nichts als Elend."

Affleck und Lopez daten sich seit April diesen Jahres wieder. Die beiden trafen sich im romantischen Sinne schon im Juli 2002, im November darauf verlobten sie sich, im Januar 2004 folgte überraschend die Trennung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren