Jennifer Lawrence: Hacker ihrer Nacktfotos muss in den Knast

Ein 26-Jähriger wurde zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt, weil er zahlreiche intime Fotos und Videos von Prominenten im Internet veröffentlicht hatte. Zu den Opfern zählte auch Jennifer Lawrence.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Nun ist auch der letzte von vier Hackern im Gefängnis: Ein 26-Jähriger wurde zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt, weil er im Jahr 2014 zahlreiche intime Fotos und Videos von Prominenten im Internet veröffentlicht hatte. Das teilte die Staatsanwaltschaft im Bundesstaat Connecticut mit. Zu den Promis gehörten unter anderem: Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (28, "Silver Linigs"), Schauspielerin Kirsten Dunst (36) oder auch Sängerin Ariana Grande (25).

Den Agententhriller "Red Sparrow" mit Jennifer Lawrence gibt es hier zu kaufen

Die anderen drei Männer sind bereits verurteilt worden. Der 26-Jährige hätte bis zu 16 Monate im Gefängnis verbringen können, seine Verteidigung handelte das Gericht aber auf acht Monate Strafe herunter. Zudem muss er 60 Stunden gemeinnützigen Dienst leisten.

Aber wie hatten die Hacker sich Zugriff auf die Clouds der Stars verschaffen können? Nach Angaben der Staatsanwaltschaft benutzte der Mann gefälschte E-Mails, die angeblich von Apple oder Google stammten. In diesen fragte er nach Usernamen und Passwörtern. Antworteten die Opfer, hatte er Zugriff auf ihre Fotos und Videos.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren