Jennifer Garner gibt Sicherheitstipps für Hurrikan "Florence"

Die US-Ostküste bereitet sich auf den Monster-Hurrikan "Florence" vor. Dreifach-Mama Jennifer Garner klärt auf, wie Eltern sich mit ihren Kindern am besten auf den Wirbelsturm einstellen.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Sie macht sich um die Betroffenen Sorgen, die sich am wenigsten selbst schützen können: Jennifer Garner (46, "30 über Nacht") gibt auf Instagram Tipps, wie sich Eltern mit ihren Kindern am besten auf den Monster-Wirbelsturm "Florence" vorbereiten könne, der in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf die Ostküste der USA treffen wird.

Sichern Sie sich hier "Lieben und lassen" mit Jennifer Garner

Mit einem Foto, das die Schauspielerin bei Aufräumarbeiten mit einem Jungen mit Atemmaske zeigt, macht die Schauspielerin auf Tipps von Katastrophenhilfe-Experten der Organisation "Save the Children" aufmerksam. Diese raten beispielsweise, dass die Eltern die Kinder mit einer Notfallkarte mit Kontaktdaten und einer fertig gepackten Tasche mit ihren Lieblingssachen ausstatten sollen.

Die Schauspielerin ist selbst Mutter von drei Kindern. Vater von Samuel (6), Seraphina (9) und Violet (12) ist Schauspielkollege Ben Affleck (46). Jennifer Garner will auch bei möglichen Schäden durch den Wirbelsturm helfen. Zu dem Foto schreibt sie: "Wir beten, dass er schnell vorübergeht und stehen für Hilfe bereit."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren