Jennifer Anistons "Friends"-Millionen sind sicher

Schön ist eine Scheidung nie, doch für Jennifer Aniston wird sie zumindest nicht teuer: Die Schauspielerin hat vorgesorgt. Doch eine Angelegenheit könnte bei dem kinderlosen Paar dennoch für Streit sorgen.
| (jic/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

"Im gegenseitigen Einvernehmen" haben Jennifer Aniston (49, "Marley & Ich") und Justin Theroux (46, "The Leftovers") sich getrennt und wollen "unsere geschätzte Freundschaft" fortsetzen - so hieß es in dem Statement, dass das Noch-Ehepaar in US-Medien veröffentlichte.

Ist ein Rosenkrieg also ausgeschlossen?

Zumindest wird es wohl keinen Streit um Anistons Vermögen geben: Wie "Us Weekly" von einem Insider erfuhr, hat die Schauspielerin sich mit einem "hieb- und stichfesten Ehevertrag" abgesichert.

Bei den Dreharbeiten zu "Wanderlust - Der Trip ihres Lebens" lernten sich Jennifer Aniston und Justin Theroux kennen und lieben - hier gibt es den Film

"Es wäre schwierig für Justin, den anzufechten", sagte die Quelle dem Magazin. "Die Verhandlungen des Ehevertrags waren langwierig und erbittert." Die Mühen haben sich offenbar gelohnt: "Jens Vermögen ist geschützt." Und das ist schließlich nicht unwesentlich: Aniston verdiente nicht nur mit der Kult-Sitcom "Friends" Rekordsummen, sondern zählte auch 2017 zu den bestbezahlten Schauspielerinnen in Hollywood und soll laut "Forbes" allein im vergangenen Jahr 25,5 Millionen Dollar (rund 20 Millionen Euro) verdient haben.

Rosenkrieg um die Hunde?

Eine Sache könnte die Scheidung des kinderlosen Paares dennoch schwierig machen: Die gemeinsamen Hunde. Ihren weißen Schäferhund Dolly hat Aniston bereits vor ihrer Beziehung mit Theroux bei sich aufgenommen. Zusammen adoptierten die beiden den Pitbull Sophie und einen Mischlingshund namens Clyde.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren