Jason Segel und Alexis Mixter haben sich getrennt

Nach acht Jahren Beziehung ist nun Schluss: Schauspieler Jason Segel und Künstlerin Alexis Mixter haben sich im Guten getrennt.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

Der "How I Met Your Mother"-Star Jason Segel (41) ist nicht mehr vergeben. Seine Lanzeitfreundin, die Fotografin und Künstlerin Alexis Mixter (42), gab nun die Trennung auf ihrem Instagram-Account bekannt. Zu einem Foto der beiden schrieb sie: "Das ist ein Bild von zwei besten Freunden." Man habe viel miteinander erlebt und gegenseitig die Seele zum Besseren verändert, das Ende der Beziehung sei aber gekommen. Die Entscheidung, sich zu trennen, habe man bereits vor einiger Zeit getroffen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Ihre Gefühle seien nur solche der Liebe und Dankbarkeit dafür, dass dieser Mann in ihr Leben trat. Segel sei die Person, die alle ihre Lieblingswitze mit ihr teile und die sehe, wer sie wirklich sei. Auch Segel selbst sprach sie direkt an: "Ich werde nie aufhören, dich bedingungslos zu lieben." Segel und Mixter waren rund acht Jahre lang ein Paar. In der Vergangenheit versuchten sie ihr Privatleben möglichst aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. 2016 schritten sie zum ersten Mal gemeinsam über einen roten Teppich.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren