Jared Leto hat seine Oscar-Trophäe verloren

Der Oscar ist der bedeutendste Preis der Filmindustrie. Schauspieler Jared Leto hat einen, sucht ihn aber seit Jahren.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jared Leto bei der Oscar-Verleihung 2014 in Los Angeles.
Jared Leto bei der Oscar-Verleihung 2014 in Los Angeles. © Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Jared Leto (49, "Suicide Squad") wurde 2014 als bester Nebendarsteller für seine Rolle im Filmdrama "Dallas Buyers Club" mit dem Oscar ausgezeichnet. Es ist der bisher einzige Goldjunge seiner Karriere. Umso skurriler: Leto hat ihn nicht mehr. In der "The Late Late Show" von und mit TV-Moderator James Corden (42) erzählte der Hollywoodstar nun, dass er die Trophäe "schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen" habe. Sie sei verschwunden - und das seit etwa drei Jahren.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Nicht in die Umzugskiste geschafft?

Wann und wo dem Schauspieler der Oscar abhandengekommen ist, wisse er nicht. Er meinte, es könne womöglich bei seinem Umzug innerhalb von Los Angeles passiert sein. Zwar habe er sein neues Heim seither "von oben bis unten" durchsucht, die Statue sei jedoch verschollen geblieben. Leto nimmt es mit Humor. "Ich hoffe, sie ist in guten Händen, wo auch immer sie ist", sagte er Corden.

Ungläubig hakte der Moderator nach: "Warte mal. Denkst du wirklich, dass jemand anderes den Oscar hat?" Für Jared scheint dies eine plausible Option zu sein. Schließlich sei der Filmpreis "nicht die Art von Dingen, die jemand versehentlich in den Müll wirft".

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren