Jana und Thore Schölermann werden zum ersten Mal Eltern

Baby-News bei Jana und Thore Schölermann! Das Paar erwartet sein erstes Kind. "Geschätzte Ankunftszeit: Dezember 2021", kündigen sie schlicht auf Instagram an.
| (obr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jana und Thore Schölermann werden bald Eltern.
Jana und Thore Schölermann werden bald Eltern. © imago/STAR-MEDIA

"Geschätzte Ankunftszeit: Dezember 2021": Mit diesen Worten machen Jana (34) und Thore Schölermann (36) die Baby-News offiziell. Sie erwarten ihr erstes Kind. Dazu posten die beiden bei Instagram ein Pärchenbild. Während die 34-Jährige mit einer Hand ihren Mann festhält, legt sie die andere sanft auf ihren Bauch. Liebevoll und mit einem strahlenden Lächeln blicken sie sich in die Augen.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Auch ihr Hund darf bei diesem Familienbild natürlich nicht fehlen. Um den Hals trägt er ein Schild, auf dem durchgestrichen das Wort Einzelkind zu sehen ist. Schließlich muss er sich bald die Aufmerksamkeit mit dem jüngsten Familenzuwachs teilen.

Am Set hat es gefunkt

Die beiden Schauspieler und Moderatoren sind seit 2019 verheiratet. Sie lernten sich 2010 am Set der 2015 abgesetzten ARD-Soap "Verbotene Liebe" kennen und lieben. Die 34-Jährige war von 2010 bis 2014 ein Teil des Casts, ihr Ehemann von 2010 bis 2012. 2018 übernahmen sie gemeinsam die Moderation der ProSieben-Sendung "Get the F*ck out of my House".

Erst vor Kurzem zog das Paar in sein lange geplantes Traumhaus, das offenbar noch Platz für mindestens ein Geschwisterchen bietet. "Sagen wir mal so: Es sind zwei Kinderzimmer eingeplant...", erklärte der "The Voice of Germany"-Moderator noch während der Bauarbeiten spot on news im Interview.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren