Jan Fedders Kultauto bringt 61.201 Euro für den Michel

Jan Fedders einstiges Lieblingsauto ist für den guten Zweck versteigert worden. Der Ford Explorer brachte dabei über 60.000 Euro ein.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jan Fedder und sein Auto am Set.
imago images / News4HH Jan Fedder und sein Auto am Set.

Jan Fedders (1955-2019) Lieblingsauto ist für den guten Zweck bei "ebay Charity" versteigert worden. Der Ford Explorer - nicht nur der letzte Wagen des Schauspielers im "Großstadtrevier", sondern auch sein Privatwagen - brachte am Ende 61.201 Euro ein. Die Einnahmen werden der Aktion "Rettungsringe für den Michel" zugutekommen, mit der die berühmte Hamburger St. Michaelis Kirche mit Spenden unterstützt werden soll.

Das "Großstadtrevier" können Sie sich hier ansehen.

"Als ich hörte, dass der Michel durch Corona in Not ist und zur Aufrechterhaltung des Betriebes den Spendenaufruf 'Rettungsringe für den Michel' gestartet hat, hab' ich mich entschieden, zu helfen", sagte Fedders Witwe Marion zu der Aktion. Der Wagen, der von Fedder selbst liebevoll "Bronko" genannt wurde, habe eine große Rolle in seinem Leben gespielt. Mitversteigert wurden neben dem Auto natürlich der Original-Fahrzeugbrief mit dem eingetragenen Halter Jan Fedder, Fotos vom Dreh, eine Ausgabe der Biografie "Unsterblich" und eine Autogrammkarte.

Jan Fedder starb am 30. Dezember 2019 im Alter von 64 Jahren nach langer Krankheit. Fast 30 Jahre spielte er in der ARD-Krimiserie "Großstadtrevier" den Polizisten Dirk Matthies.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren