Jamie Lee Curtis: Ihr Kind ist transgender

Jamie Lee Curtis hat in einem Interview erzählt, dass ihr zweites Kind transgender ist und im kommenden Jahr heiraten wird.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jamie Lee Curtis auf dem roten Teppich.
Jamie Lee Curtis auf dem roten Teppich. © Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Schauspielerin Jamie Lee Curtis (62) hat in einem Interview erzählt, dass ihr zweites Kind transgender ist. Im Gespräch mit dem "AARP"-Magazin sagte die 62-Jährige, dass ihr früherer Sohn sich als Frau definiert und jetzt den Namen Ruby trägt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Sie und ihr Ehemann Christopher Guest (73) hätten mit "voller Staunen und Stolz dabei zugesehen, wie aus unserem Sohn unsere Tochter Ruby wurde". Ruby und ihr Verlobter würden im kommenden Jahr heiraten und Curtis würde die Trauung leiten.

Erlaubnis eingeholt

Ruby sei mittlerweile 25 Jahre alt und arbeite als PC-Spiele-Entwicklerin. Bevor sie mit diesen Informationen an die Öffentlichkeit ging, habe die Schauspielerin die Erlaubnis ihrer Tochter eingeholt, so Curtis weiter.

Curtis und Guest sind seit 1984 verheiratet und haben neben Ruby noch eine weitere Tochter: Annie Guest (34). Sie sei bereits verheiratet und arbeite als Tanzlehrerin. Bisher habe Curtis noch keine Enkelkinder: "Noch nicht, aber ich hoffe, ich werde welche haben."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren