James Corden: Promi-Alarm beim "XMas Carpool"

Jeder kennt Mariah Careys Weihnachtshit "All I Want for Christmas is you". Jetzt lud Moderator James Corden zahlreiche Superstars ein, gemeinsam den Song zu trällern. Der Clip entwickelte sich in wenigen Stunden zum absoluten Internet-Hype.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Jeder kennt Mariah Careys Weihnachtshit "All I Want for Christmas is you". Jetzt lud Moderator James Corden zahlreiche Superstars ein, gemeinsam den Song zu trällern. Der Clip entwickelte sich in wenigen Stunden zum absoluten Internet-Hype.

Was für ein unfassbarer Promi-Auflauf im Weihnachtsspecial von James Cordens (38) berühmter "Carpool Karaoke". Zunächst nimmt Mariah Carey (46) neben dem Moderator im Auto Platz. Zu Weihnachten wünscht sie sich nichts sehnlicher, als dass Corden ihren berühmten Hit "All I Want for Christmas is you" singt. Und schon geht es los, gemeinsam mit Carey schmettert Corden den berühmten Song. Doch damit noch lange nicht genug...

Erfahren Sie mehr über James Corden bei Clipfish

In dem Zusammenschnitt reihen sich fast unzählige Stars aneinander und stimmen in den Weihnachtsklassiker ein. So sind zum Beispiel Adele (28), Demi Lovato (24), Elton John (69), Lady Gaga (30), Selena Gomez (24), Coldplay-Sänger Chris Martin (39), Gwen Stefani (47) oder die Red Hot Chili Pepper zu bewundern. Übrigens: Ein lange vorbereitetes Projekt, handelt es sich doch um bislang nicht ausgestrahlte Ausschnitte von bereits gesendeten Folgen, die teilweise bereits im Sommer gedreht wurden.

Der Clip entwickelte sich innerhalb von wenigen Stunden zum absoluten Click-Hit. Knapp 10 Millionen Menschen schauten ihn allein auf Youtube.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren