Isla Fisher: So einfach ersetzbar

Dieser Witz ging wohl nach hinten los: Nicht einmal Isla Fishers Eltern erkannten, dass sie ganz schön an der Nase herumgeführt worden waren.
| (avb/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Dieser Witz ging wohl nach hinten los: Nicht einmal Isla Fishers Eltern erkannten, dass sie ganz schön an der Nase herumgeführt worden waren.

Wie Isla Fisher (40, "Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin") in einem Interview im US-Morgenmagazin "Today" erzählte, wollte sie ihre Ähnlichkeit zu Schauspielkollegin Amy Adams (42, "Verwünscht") ausnutzen.

Das funktionierte allerdings besser, als geplant: Sie und Ehemann Sacha Baron Cohen (45, "Borat") fügten spaßeshalber auf der alljährlichen Weihnachtskarte der Familie das Gesicht von Amy Adams auf Isla Fishers Körper ein, in der Hoffnung, damit alle Kartenempfänger zum Schmunzeln zu bringen.

Kriselt es etwa beim Hollywood-Paar Isla Fisher und Sacha Baron Cohen? Sehen Sie mehr bei Clipfish

Doch anstatt nach dem fremden Gesicht neben Cohen und den drei Kindern zu fragen, bedankten die sich lediglich für die süße Karte. Nicht einmal ihre Eltern erkannten, dass sie ganz schön an der Nase herumgeführt worden waren. Lässt sich die Hollywood-Familie etwa so selten zu Hause blicken?

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren