Irina Shayk dementiert Affäre mit Sepp Blatter

Model Irina Shayk zeigt sich empört über einen Bericht, in dem ihr eine Affäre mit Noch-FIFA-Chef Sepp Blatter nachgesagt wird.
| (kd/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Irina Shayk wehrt sich gegen Gerüchte über eine Affäre mit Sepp Blatter
[M] Arthur Mola/Invision/AP Irina Shayk wehrt sich gegen Gerüchte über eine Affäre mit Sepp Blatter

Schlagzeilen über den zurückgetretenen FIFA-Boss Sepp Blatter (79) gab es in letzter Zeit zur Genüge. Eine besonders pikante brachte die spanische Zeitung "El Mundo": In einem Artikel über Blatters verflossene Liebschaften erklärte das Blatt, der Fußball-Funktionär habe auch eine Affäre mit Model Irina Shayk (29), der Ex-Freundin von Madrid-Stürmer Cristiano Ronaldo (30), gehabt. Shayk ließ den Bericht nun entschieden dementieren.

Angeblich hat das FBI auch Sepp Blatter im Visier. Mehr darüber auf MyVideo

Die Gerüchte seien ein "erbärmlicher Versuch, Frau Shayk zu diffamieren und absolut unwahr", sagte ein Sprecher der US-Zeitung "New York Post". Das Model und sein Team würden nicht weiter auf die "gänzlich unbegründeten" Anschuldigungen eingehen. Laut "El Mundo" soll sich die angebliche Liebschaft zugetragen haben, bevor Blatter Anfang 2014 mit seiner aktuellen Freundin Linda Barras zusammenkam.

Shayk war von 2010 bis Anfang 2015 mit Ronaldo liiert. Gerüchten zufolge war seine Untreue der Trennungsgrund. Vor kurzem war das chilenische Ex-Playmate Danielle Chavez mit einer angeblichen Affäre mit dem Fußball-Star an die Öffentlichkeit gegangen.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren