"Ich musste weinen": Claudelle Deckert ist wieder verlobt

Claudelle Deckert trennte sich im Mai 2020 von ihrem Ex-Mann. Nun ist die "Unter uns"-Schauspielerin wieder verlobt. Peter Olsson hielt um ihre Hand an.
| (aha/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Claudelle Deckert kennt ihren Verlobten Peter Olsson seit 2013.
Claudelle Deckert kennt ihren Verlobten Peter Olsson seit 2013. © imago images/Future Image

Erfreuliche Nachrichten von Claudelle Deckert (47): Der "Unter uns"-Star ist wieder verlobt. Das gab die Schauspielerin nun im RTL-"Exclusiv"-Interview bekannt. Demnach hat ihr Freund, Peter Olsson (59), am 21. Mai auf Mallorca um die Hand der Schauspielerin angehalten. "Ich musste weinen", erzählt die Blondine von dem besonderen Moment.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Dass Olsson der Richtige ist, scheint Deckert schon länger gewusst zu haben. "Ich brauch ihn nicht, ich will ihn", stellt sie unmissverständlich klar. Er sei wie "bestellt" in ihr Leben gekommen, nachdem Deckert einen Brief über ihren Traummann ans Universum geschrieben hatte.

Im Juli 2020 gingen die beiden mit ihrer Beziehung an die Öffentlichkeit. Lockeren Kontakt hatten sie jedoch schon seit 2013. Als Olsson im April 2020 an Corona erkrankte und ins Krankenhaus kam, wurde der Kontakt intensiver. Deckert trennte sich im Mai dann von ihrem Ehemann, mit dem sie sieben Jahre zusammen war.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren