"Hundert Prozent gesund": Rita Wilson ist offiziell krebsfrei

Endlich kann Rita Wilson ihr Leben wieder genießen: Die 59-Jährige ist nach einer Brustkrebserkrankung im März 2015 nun offiziell krebsfrei und erfreut sich bester Gesundheit.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Obwohl sie ein hartes Jahr hinter sich hat, kann Rita Wilson (59, "Schlaflos in Seattle") nun endlich wieder lachen. Bei der Veranstaltung "Women in Entertainment Breakfast" in Los Angeles verkündete die Ehefrau von Schauspieler Tom Hanks (59, "Forrest Gump") die frohe Botschaft: "Ich bin krebsfrei und zu hundert Prozent gesund!". Das berichtet das US-Magazin "People".

Mehr zu Rita Wilsons Schock-Diagnose erfahren Sie auf MyVideo

Im April hatte Wilson in einem Statement mitgeteilt, dass sie sich wegen einer Brustkrebs-Erkrankung beide Brüste amputieren lassen musste. "Letzte Woche, mit meinem Ehemann an meiner Seite und der Liebe und Unterstützung von Familie und Freunden, habe ich mich wegen Brustkrebs einer bilateralen Mastektomie und Rekonstruktion unterzogen, nachdem bei mir ein invasives lobuläres Karzinom diagnostiziert wurde", ließ die Wilson damals über das "People"-Magazin verlauten.

 

Unterstützung von Ehemann Tom Hanks

 

"Wir wissen mittlerweile alle, was für eine Hölle diese Art von Krankheit ist", sprach Hanks erst vor Kurzem in einem Interview mit der "Daily Mail" über die Auswirkungen der Krankheit auf die Familie. "Es kommt aus dem Nichts und bringt alles zum Stehen, denn man kann nur noch alles andere liegen lassen und sich auf die unzähligen Sachen konzentrieren, die erledigt werden müssen." Er verneige sich vor dem Mut seiner Frau.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren