Hugo Egon Balder und die Frauen

Hugo Egon Balder ist wieder vergeben. Elena heißt die neue Liebe und sie ist wie die meisten ihrer Vorgängerinnen eine brünette Schönheit.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Hugo Egon Balder ist wieder vergeben. Elena heißt die neue Liebe und sie ist wie die meisten ihrer Vorgängerinnen eine brünette Schönheit.

Hugo Egon Balder (66) hat nicht nur einen Schlag bei Frauen, er steht offenbar auch auf einen ganz bestimmten Typ. Denn seine jüngste Eroberung ist wie die meisten ihrer Vorgängerinnen eine brünette Schönheit. Die längste Beziehung führt er allerdings mit einem platinblonden Kracher. Doch der Reihe nach:

"Ist das Schön!" - die CD von Hugo Egon Balder können Sie hier bestellen

"Elena und ich führen eine Fernbeziehung. Sie wohnt in Karlsruhe", mit diesem Statement bestätigte der Entertainer nun der "Bild", dass er wieder in festen Händen ist. Elena ist 39, stammt aus Russland, lebt seit 25 Jahren in Baden-Württemberg und hat lange dunkle Haare. Die beiden sollen sich vor einem Jahr kennengelernt haben. Damit hat sich Balder beinahe zwei Jahre Zeit gelassen, um wieder offiziell eine neue Frau an seiner Seite zu präsentieren.

Im Januar 2015 hatte der gebürtige Berliner die Trennung von der damals 36-jährigen Sabah Meller bekannt gegeben. Seine Worte damals zur "Bild": "Wir haben uns in letzter Zeit immer seltener gesehen. Und wenn wir uns sahen, hatte jeder andere Interessen. Da hat man irgendwann keine wirkliche Basis mehr." Laut eigenen Angaben war wohl noch keine neue Frau in Sicht: "Sabah und ich sind in Freundschaft auseinandergegangen, wir telefonieren auch noch regelmäßig. Aber ich bin jetzt froh, auch mal für mich zu sein", so Balder.

Vier Ehen

Hugo Egon Balder mit seiner vierten Ehefrau Meral Foto:Imago

Den Bund für Leben schloss der ehemalige "Tutti Frutti"- und "Genial daneben"-Moderator bis dato viermal. Zuletzt war er offiziell von 2000 bis 2011 mit Meral Canan verheiratet. Die beiden haben eine Tochter und einen Sohn. Getrennt hatten sie sich bereits 2008. Relativ zeitgleich trat er erstmals öffentlich mit oben genannter Sabah Meller auf. Doch böses Blut gab es keines: "Wir haben uns bewusst entschieden, öffentlich aufzutreten - warum sollten wir uns verstecken, wenn mit allen Beteiligten alles geklärt ist? Meine Frau ist über meine neue Freundin informiert - und Sabahs Mann über mich", so Balder 2008 zur "Bild".

Hugo Egon Balder mit seiner dritten Ehefrau Natascha (1995) Foto:Imago

Hugo Balders dritte Ehe mit der russischstämmigen Kölnerin Natascha hielt von 1993 bis 1998; Anfang der 1990er war er in zweiter Ehe mit der Französin Rosanne verheiratet. Zum ersten Mal Ja gesagt hat Balder in den 1980er Jahren. Die heutige Agentur-Chefin Gaby Balder zeigt auf ihrer Internetseite "balder-agency.de" unter der Rubrik "Ein bisschen Spaß muss sein..." sogar ein Hochzeitsfoto. Sie war übrigens nicht nur die erste Ehefrau, sondern auch die einzige Blondine, die es hochoffiziell an seine Seite schaffte. Wobei, so ganz stimmt das nicht:

Bald 30-Jähriges mit einer Superblondine

"Die Kirmeskönige" wird moderiert von Hugo Egon Balder und Hella von Sinnen Foto:RTL / Benno Kraehahn

Mit der platinblonden Hella von Sinnen (57) ist er seit bald 30 Jahren ein echtes Dreamteam. Das zwar nur im TV, doch es läuft: Am 27. August flimmerte die erste Ausgabe ihrer neuen Samstagabendshow "Die Kirmeskönige" (RTL) über die Bildschirme. Populär wurden die beiden mit ihrer Unterhaltungsshow "Alles Nichts Oder?!" (1988-1992). "Mit Hella führe ich die längste Beziehung meines Lebens", schwärmte der Moderator unlängst in der Zeitschrift "Gala". "So lange wie Frau von Sinnen hat es noch keine mit mir ausgehalten."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren