Hotelrechnung: Promis bestellten an der Bar Alkohol auf Julian F.M. Stoeckels Rechnung

TV-Star Julian F.M. Stoeckel wurde am vergangenen Wochenende fies reingelegt. Vergnügten sich nach der Live-Show "Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft 2017" dreiste Trash-Promis an der Hotelbar auf Kosten des Ex-Dschungelcampers? In der AZ wehrt er sich und kündigt Rache an.
| Steffen Trunk
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Aus dem Dschungel in den Glamour: Julian F. M. Stoeckel posiert beim "Ernsting's Family Fashion Dinner" im Rilano No.6 am Donnerstag für die Fotografen.
API © Viviane Simon 4 Aus dem Dschungel in den Glamour: Julian F. M. Stoeckel posiert beim "Ernsting's Family Fashion Dinner" im Rilano No.6 am Donnerstag für die Fotografen.
Aus dem Dschungel in den Glamour: Julian F. M. Stoeckel posiert beim "Ernsting's Family Fashion Dinner" im Rilano No.6 am Donnerstag für die Fotografen.
API © Viviane Simon 4 Aus dem Dschungel in den Glamour: Julian F. M. Stoeckel posiert beim "Ernsting's Family Fashion Dinner" im Rilano No.6 am Donnerstag für die Fotografen.
Julian F.M. Stoeckel
Brauer 4 Julian F.M. Stoeckel
Designer Julian F. M. Stoeckel
dpa 4 Designer Julian F. M. Stoeckel

TV-Star Julian F.M. Stoeckel wurde am vergangenen Wochenende fies reingelegt. Vergnügten sich nach der Live-Show "Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft 2017" dreiste Trash-Promis an der Hotelbar auf Kosten des Ex-Dschungelcampers? In der AZ wehrt er sich und kündigt Rache an.

Beim Auschecken wurde Julian F.M. Stoeckel mit einer bösen Überraschung konfrontiert. Sechs Longdrinks wurden an der Hotelbar auf seinen Namen geordert und mit falscher Unterschrift bezahlt. Stoeckel sollte am Sonntagmorgen 42 Euro begleichen.

"Das war bestimmt ein Promi!", erklärt der Ex-Dschungelcamper beim Check-out. Der AZ sagt er: "Eigentlich kann es niemand schreckliches gewesen sein, weil ich meine Zimmernummer nur den attraktivsten meiner Kollegen gesagt habe - Vielleicht wollte mich auch jemand überraschen!" Sherlock Stoeckel tappt also noch immer im Dunkeln.

Wo manch Promi seinen Anwalt einschalten würde, lacht Julian F.M. Stoeckel über die Aktion: "Mehr oder weniger finde ich es lustig - Viel lustiger finde ich aber, dass jemand auf meinen Namen bestellt und ein Angestellter das nicht hinterfragt. Vor allem, weil ja die Wahrscheinlichkeit, dass jemand eine große Ähnlichkeit mit mir hat, sehr gering ist!"

Rachepläne heckt der Berliner schon aus, wie er der AZ weiter bestätigt: "Sollte ich es herausbekommen wer es war? Dann würde ich mir auf jeden Fall eine lustige Revanche überlegen!"

Das Vier-Sterne-Hotel, in dem Julian F.M. Stoeckel nach der Völkerball-Show nächtigte, zeigt sich großzügig. Die Rechnung über die sechs alkoholischen Getränke muss er nicht zahlen. "Das Hotel hat sich wahnsinnig fair und gastfreundlich gezeigt und hat sich entschuldigt, dass so etwas passieren konnte."

Julian F.M. Stöckel: Turtelfotos mit

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren