Horror-Unfall! Rapper Professor Green hatte "großes Glück"

Der britische Rapper Professor Green hat sich die Wirbel im Nacken gebrochen. Kurz nach dem Horror-Unfall wendet er sich nun an seine Fans.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der britische Rapper Professor Green (35, "At Your Inconvenience") hat sich bei einem schlimmen Unfall "die Wirbel im Nacken gebrochen". Das erklärt er jetzt persönlich seinen Social-Media-Followern in einer dreigeteilten Nachricht. Das schockierende Foto dazu zeigt seinen fixierten Kopf.

"Alive Till I'm Dead" von Rapper Professor Green können Sie hier downloaden

Demnach hatte er insgesamt drei "Krampfanfälle", in deren Folge er gestürzt sei, berichtet Stephen Paul Manderson, wie der Musiker gebürtig heißt, weiter. Er habe sehr "großes Glück" gehabt, fasst der Londoner zusammen, dass er sich "nicht das Genick gebrochen" habe. "Wirklich verdammtes Glück."

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Die Tour, die heute hätte beginnen sollen, kann nicht stattfinden. "Im Winter werde ich mit einer größeren Tour zurückkommen", verspricht der Ex-Ehemann (2013-2016) von Schauspielerin Millie Mackintosh (29) aber seinen Fans.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren