Horror-Crash: Hat Bruce Jenner den Rückstau übersehen?

Über den Horror-Crash von Bruce Jenner sind neue Details veröffentlicht worden. So hat die Polizei nun die genaue Aufprallgeschwindigkeit ermittelt und kann daraus pikante Rückschlüsse ziehen.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bruce Jenner wird von seinem tragischen Autounfall weiterhin verfolgt
Mark Von Holden/Invision/AP Bruce Jenner wird von seinem tragischen Autounfall weiterhin verfolgt

Über den Horror-Crash von Bruce Jenner sind neue Details veröffentlicht worden. So hat die Polizei nun die genaue Aufprallgeschwindigkeit ermittelt und kann daraus pikante Rückschlüsse ziehen.

Neue Details zum Horror-Crash von Bruce Jenner (65): Die Polizei hat laut dem US-Klatschportal "TMZ" die Bordelektronik von Jenners Unfallwagen ausgewertet. Anhand der erhaltenen Daten konnte so die genaue Aufprallgeschwindigkeit von Jenners SUV in den vorausfahrenden Lexus festgestellt werden. Demnach war der Stiefvater von Kim Kardashian beim Crash noch mit rund 61 km/h unterwegs. Vor seiner Vollbremsung soll seine Geschwindigkeit 74 bis 76 km/h betragen haben.

Erfahren Sie auf MyVideo mehr zum dramatischen Autounfall von Bruce Jenner

Nach Behördenangaben habe sich der Zusammenprall unmittelbar nach Jenners Bremsmanöver ereignet. Die Rückschlüsse daraus sind pikant. Denn das würde bedeuten, Bruce Jenner hatte bis zur letzten Sekunde nicht gesehen, dass sich die Autos an der Ampel zurückstauten. Was wiederum auch erklären würde, warum er ganz salopp eine Zigarette in der Hand hielt, als die Autos ineinander krachten.

Lesen Sie hier: Geschlechtsumwandlung: Bruce Jenner misstraut Kim Kardashian

Der schreckliche Unfall, bei dem die Fahrerin des Lexus' nach dem Zusammenprall in den Gegenverkehr geschleudert wurde und ums Leben kam, soll sich in weniger als drei Sekunden ereignet haben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren