Homosexuell? Wladimir Klitschko spricht Klartext

Gerüchte um seine Person machten lange Zeit die Runde. Nun räumt Box-Champ Wladimir Klitschko mit dem Mythos auf, er sei homosexuell. "Ich hätte kein Problem, es auszusprechen, wenn ich es wäre".
| (ami/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wladimir Klitschko (links) zusammen mit Freundin Hayden Panettiere bei den Golden Globe Awards
Alexandra Wyman/Invision for Focus Features/AP Images Wladimir Klitschko (links) zusammen mit Freundin Hayden Panettiere bei den Golden Globe Awards

Gerüchte um seine Person machten lange Zeit die Runde. Nun räumt Box-Champ Wladimir Klitschko mit dem Mythos auf, er sei homosexuell. "Ich hätte kein Problem, es auszusprechen, wenn ich es wäre", sagte er in einem Interview.

Berlin - Nach dem Coming-out von Ex-Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzslperger (31) kommt kaum ein Promi um ein Statement zum Thema Homosexualität herum. Nun hat auch Box-Weltmeister Wladimir Klitschko (37) über die Angelegenheit gesprochen - und räumt ein für alle Mal mit Gerüchten um seine Person auf. "Ich hätte das Selbstbewusstsein und kein Problem, es auszusprechen, wenn ich es wäre. Aber ich bin nicht homosexuell. Ich stehe immer zu mir und sage, was Sache ist!" sagte Klitschko zu "Bunte.de".

Die Geschichte der berühmtesten Boxbrüder Wladimir und Vitali erzählt "Klitschko". Den Film erhalten Sie hier

Von Hitzlspergers Schritt habe der 37-Jährige auf einem Flug von Los Angeles nach Deutschland erfahren. "Jeder entscheidet selbst, was er privat macht und was er davon preisgibt. Elton John etwa ist eine Ikone der Musik - ich bewundere seine Kunst, seine sexuelle Orientierung ist mir dabei aber egal", sagt Klitschko. Dass der Sänger seine Homosexualität offen lebe, sei seine Entscheidung. "Er ist unglaublich kreativ, die Menschen sollten einfach nur kreative Kräfte entfalten, keine zerstörerischen!", findet der Box-Champ.

Wie es um Klitschkos eigene Zukunft aussieht? Nachdem seine Freundin Hayden Panettiere (24, "Heroes") kürzlich zu Protokoll gab, dass sie nicht die geringste Ahnung habe, wann und wo eine Hochzeit stattfinden würde, will auch Klitschko das Ganze ruhig angehen: "Wir machen das doch nicht, nur weil die Öffentlichkeit das vielleicht gern sähe. Hayden und ich werden uns nicht unter Druck setzen lassen, wir lassen uns Zeit mit der Hochzeit."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren