Hollywood trauert um "Lou Grant"-Star Edward Asner

US-Schauspieler Edward "Ed" Asner ist gestorben. Bekannt war er vor allem für die Titelrolle in der Dramaserie "Lou Grant". Er wurde 91 Jahre alt.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Lou Grant"-Star Edward Asner ist gestorben.
"Lou Grant"-Star Edward Asner ist gestorben. © imago/Everett Collection

US-Schauspieler Edward "Ed" Asner (1929-2021) ist am Sonntag in Los Angeles im Kreise seiner Familie gestorben. Die Familie des siebenfachen Emmy-Preisträgers bestätigte seinen Tod am Sonntag via Twitter. "Leider müssen wir euch mitteilen, dass unser geliebtes Familienoberhaupt heute Morgen friedlich verstorben ist. Worte können die Trauer nicht ausdrücken, die wir empfinden. Mit einem Kuss auf den Kopf - Gute Nacht, Dad. Wir lieben dich", heißt es in der Nachricht. Ed Asner wurde 91 Jahre alt.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Beliebte Titelfigur in "Lou Grant"

Eine seiner bekanntesten Rollen war die des Journalisten Lou Grant in der gleichnamigen Dramaserie (1977-1982). Zuvor spielte er dieselbe Rolle auch schon in der Fernsehserie "Mary Tyler Moore Show" (1970-1977).

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Asner ist der meistdekorierte männliche Darsteller in der Geschichte der Emmys und erhielt 2001 den Screen Actors Guild Life Achievement Award. Außerdem wurde er mit fünf Golden Globe Awards ausgezeichnet und erhielt 1992 einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Zuletzt war der aus Kansas City, Kansas, stammende Schauspieler in Gastrollen in Erfolgsserien wie "Modern Family", "Grace and Frankie", "Dead to Me" und "Cobra Kai" zu sehen.

Hollywood trauert

Prominente aus allen Bereichen Hollywoods trauern um den Schauspieler und ehemaligen Präsidenten der Screen Actors Guild. "Star Wars"-Star Mark Hamill (69) twitterte etwa: "Ein großer Mann... ein großer Schauspieler... ein großartiges Leben." Oscarpreisträger Michael Moore (67) postete eine schöne Erinnerung: "Als ich meinen ersten Film, 'Roger & Me', drehte, war ich pleite, also schrieb ich an einige berühmte Leute und bat um Hilfe. Nur einer hat geantwortet: Ed Asner. 'Ich kenne dich nicht, Junge, aber hier sind 500 Dollar', stand auf dem Zettel, der dem Scheck beigefügt war. 'Klingt, als würde es ein toller Film werden. Ich war mal ein Automechaniker.' R.I.P. Ed".

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Edward Asner hinterlässt seine vier Kinder: die Zwillinge Matthew und Liza, Tochter Kate und Sohn Charles.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren