Helmut Schmidt: "Annähernd hundertmal bewusstlos"

Auch Politiker sind nicht immer so tough, wie sie nach außen wirken: Altkanzler Helmut Schmidt hat nun zugegeben, schon vor seinem 50. Geburtstag unter dem stressigen Leben gelitten zu haben. "Ich bin nie ganz gesund gewesen", erzählte er am Freitag auf einer Konferenz.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Helmut Schmidt bei einer Veranstaltung der "Zeit"
ddp images Helmut Schmidt bei einer Veranstaltung der "Zeit"

Schwächen zu zeigen, das gehört nicht zum Berufsbild des Politikers. Trotzdem darf man davon ausgehen, dass die Männer und Frauen in den Zentralen der Macht nicht immer so tough sind, wie sie meist wirken. Altkanzler Helmut Schmidt (95, "Außer Dienst: Eine Bilanz") hat nun, mehr als 30 Jahre nach dem Ende seiner Zeit als deutscher Regierungschef, über den Einfluss des Politikerlebens auf seine Gesundheit gesprochen. Und verraten: "Ich bin nie ganz gesund gewesen."

Warum es neuerdings Partys zu Ehren Helmut Schmidts gibt, erfahren Sie in diesem Clip auf MyVideo

Er sei noch keine 50 Jahre alt gewesen, als er gemerkt habe, wie ihm das Leben als Politiker zusetzte, sagte Schmidt am Freitag in Hamburg auf einer Konferenz der Wochenzeitung "Zeit". Mehr noch: Er sei vermutlich annähernd hundertmal bewusstlos geworden. Selbst diese unglaubliche Zahl an Momenten der Schwäche habe ihn aber nicht davon abgehalten, seine "politische Pflicht zu tun", versicherte der inzwischen 95 Jahre alte frühere SPD-Politiker.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren